loading

Content

November

01.11.2017

Radio Bollwerk - Studio Mondial Nr. 14 - La Bohème

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Radio ab 20.00Uhr

 

Die Fribourgerin La Bohème ist Resident Club IPSE in Berlin, Mitbegründerin des Kollektivs STATEMENT und ein Profi, wenn es um ausgedehnte Closing-Sets geht. Ins Studio Mondial bringt sie Broken Beats, Hidden Tracks und alles, was sie normalerweise im Club nicht spielt.

Studio Mondial für Freunde und Fremde auf der ganzen Welt. von Trillion Tapeman, Cosie, Heiko und Kia Mann. Was die vier Radiomachende zusammenhält, ist was die Sendung verbindet. Die Freude an Musik, Neugierde und die Suche nach der perfekten Ästhetik und dem Widerspruch. Das Forschen, die Lust am Aussergewöhnlichen und an den Nischen ist Programm, das Ablehnen von Grenzen eine Haltung. So wird das Überschreiten und Hinter-sich-Lassen zum Konzept, wird das Unvorhergesehene zu einem spannenden und erwünschten Mitspieler jeder Sendung.

<wbr />www.radio-bollwerk.ch/
mixlr.com/<wbr />radio-bollwerk/
tunein.com/radio/<wbr />Radio-Bollwerk-s295072/
soundcloud.com/<wbr />radiobollwerk
www.facebook.com/<wbr />radio.bollwerk/

02.11.2017

Kevin Villar & AR

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

Kevin Villar (any:ideas)

AR (any:ideas)

Kevin Villar & Raphael Salvi schleppen ihre mit Vinyl bepackten Koffer für ein donnerstägliches "all night long" ans Bollwerk!

soundcloud.com/kevinvillardj

 

03.11.2017

Deins&Meins Family Affair

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 00.00Uhr

mit

Adva & Ineb

Havaniskus SRPRS

Elija

(alle Deins&Meins / Bern)

Nach einer Absenz über den schönen Sommer, kehren die Jungs von Deins&Meins für die kalten Wintermonate zurück ins Bollwerk. Zum Beginn des nass-grauen Novembers laden sie zur gesellig, wohligen „family affair“ und bespielen das bollwerksche Tanzparkett mit wunderbarsten Klängen der elektronischen Musik durch die weite Welt des House.

 

soundcloud.com/deins-meins

 

 

04.11.2017

Sirion Liaison - Boris Werner

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 00.00Uhr

mit

Boris Werner (Voyage Direct, Get Physical / NL)

Bird & Frango (beide Sirion Records / Bern)

 

Wer kennt ihn nicht diesen einen speziellen Freund. Eher unscheinbar auf den ersten Blick, ein wenig reserviert wirkend mit seiner Art, aber wehe wenn er losgelassen! Gleich einer Dampflok langsam anrollend und in voller Fahrt kaum zu bremsen!

 

Auf diese Weise haben wir den Dj und Produzenten Boris Werner aus Amsterdam das erste Mal im Dachstock kennen und schätzen gelernt. Seine schier grenzenlose Liebe und Hingabe zur Housemusik und die damit einhergehende Lebensart haben uns an diesem Abend nachhaltig beeindruckt, so dass wir nicht lange zögern konnten ihn nochmals nach Bern einzuladen.

 

Die Tätigkeiten als Produzent und Dj können ganz ruhig aus derselben Sichtweise betrachtet werden. Ersten Gehversuchen auf 2000 and one’s Remote Area folgten rasch Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie Supplement Facts, Rush Hour, Moon Harbour oder Get Physical. Auch die Dj-Skills sprachen sich herum und ermöglichten Boris rasch Bookings in namhaften Clubs und auf zahlreichen Festivals rund um den Globus. Mitunter wurde auch das Clubbing brand CircoLoco auf den umtriebigen Holländer aufmerksam und verpflichtete ihn ohne zu zögern für mehrere Saisons an die legendären Events im DC-10 auf Ibiza.

 

Wir freuen uns deshalb sehr den einmaligen Boris Werner in kleineren Rahmen in Sirion’s Lieblingsclub Kapitel begrüssen zu dürfen und ihn mit den beiden Label-Dj’s Frango und Bird auf die Feiermeute loszulassen...Wolfpack ahoi!!!

 

soundcloud.com/boriswerner

soundcloud.com/sirion-records

08.11.2017

Radio Bollwerk - Radio Sur Le Pont

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Radio ab 20.00Uhr

mit

Radio Sur le Pont

Du hast Bock auf Tunes irgendwo zwischen Zuckerhut, Leeds und CBGB? Ihr findet auch, dass Gilles Peterson und John Peel zusammen hätten Kinder zeugen müssen? Dir steht der Sinn wechselweise nach Heroin-Chic, Nietenjacken, manchmal aber auch nach naturbelassenen Vollbärten, Blumenkleidern oder Baströcken? Na dann, „tune in“ oder kommt einfach vorbei, RADIO BOLLWERK im Kapitel mit „BENI SEVERO“, „RED RUEDI“ & „UEDE SUAVE“ vom RADIO Sur LE PONT.
Der gemeinsame Nenner der drei Irrköpfe an den Reglern sind die manischen Schwankungen, zwischen Wave, Punk, Psychedelic, Garage, Alternative, Folk, Funk, Rap, Disco, Afro und Boogie. Ihr Sound schlägt ein wie ne volle Packung Remeron, einfach ohne Depri-Loch danach!


<wbr />www.radio-bollwerk.ch/
mixlr.com/<wbr />radio-bollwerk/
tunein.com/radio/<wbr />Radio-Bollwerk-s295072/
soundcloud.com/<wbr />radiobollwerk
www.facebook.com/<wbr />radio.bollwerk/

09.11.2017

Deecoy & Tino Kaufholz

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

Deecoy (el azra / Bern)

Tino Kaufholz (Mischkultur, Spinnerei / Bern)

Ein Kapitel-Donschtig im Zeichen eines zeitweiligen Abschieds. El Azra-Exponent Deecoy aka Roman verlässt das Land für eine Reise ins schöne Bali. Vor dem Übersee-Flug besucht er uns nochmals am Bollwerk und präsentiert seine beste Selektion vor dem Langzeiturlaub. Ihm zur Seite geht ein begnadeter Mischkultur-Resident, der in der ehemaligen Via Felsenau, die als Spinnerei Wiedergeburt feierte, mitverantwortlich zeichnet. Ein lustiger Tanzabend ist garantiert.

 

soundcloud.com/deecoy

soundcloud.com/tino-kaufholz

10.11.2017

Tante Frieda - Don Ramon & San Marco

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 00.00Uhr

mit

Don Ramon (Friedas Büxe)

San Marco (Friedas Büxe)

Nick Dickelsen

Die Tante Frieda aus dem pulsierenden Zürich ist uns ja schon länger gut bekannt. Immer wieder schickt sie ihre musikalisch Kinder zu uns nach Bern. Ob Don Ramon, San Marco, Pasci oder Valentino – alle sind immer gern gesehene Gäste am Bollwerk. Höchste Zeit also, das Tantchen nach dem Einstand 2014 mal wieder einzuladen und der guten Frieda eine ganze Nacht zu widmen. Zwei ihrer Sprösslinge hat sie natürlich gleich mit im Schlepptau – wir heissen ein weiteres Mal herzlich willkommen: Don Ramon & San Marco. Heimische Vertretung für die Klangkapelle aus Big Zürich kommt von aufstrebenden Berner Nick Dickelsen.

 

soundcloud.com/don-ramon-1

soundcloud.com/san-marco-1

 

 

11.11.2017

Flanieren mit Chris Schwarzwälder

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 00.00Uhr

mit

Chris Schwarzwälder (Katermukke, Kater Blau / Berlin)

Daniel Imhof (Flanieren)

Das Balz (Flanieren)

 

Style: House, Deep House, Slow-House

 

Flanieren will gelernt sein. Besonders die noch spärlich verbreitete Art des nächtlichen Lustwandelns in musikalischer Begleitung. Ein solch rhythmisches Schlendern zu verträumten elektronischen Klängen vermag unentdeckte Euphorie zu entfachen und schummrige Clublandschaften in strahlende Erlebnisparks zu wandeln. Ein zotiger Bummel im Takt des schwärmerisch stampfenden Kollektivs welcher einzig in schrankenloser Entzückung gipfeln kann.

 

Seit der Uraufführung der schlendernden Eventreihe am Bollwerk wurde mit Vorliebe auf Künstler aus dem ewigen Mekka der elektronischen Musik zurückgegriffen. So auch für die vorliegende Ausgabe. Für einmal ohne Mira im Schlepptau, beehrt uns Chris Schwarzwälder erstmalig am Bollwerk. Mit seiner unverwechselbaren, moll-dominierten doch erhellenden Musik, transportiert er gekonnt Emotionen über die Tanzfläche zu den in Trance schwebenden Gäste. Sein wunderbares Spiel wird von den Flanieren-Residents abgerundet, die ihrerseits für ebendiese schöne Art von Musik stehen, die einen stundenlang dahinflanieren lässt.

 

 

 

15.11.2017

Radio Bollwerk - Supernova

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Radio ab 21.00Uhr

mit

Daniel Imhof (Supernova)

Phil Pohlodek (Spiegelkiste, Laschan Laschan)

 

Reiseleiter Daniel Imhof (Supernova) und Phil Pohlodek (Spiegelkiste, Laschan Laschan) laden zur musikalischen Weltenbummelei. Ihre feierabendliche Klangreise startet um 20 Uhr am urbansten Eck der Stadt. Die exakte Route bleibt bis zuletzt eine Überraschung, behalten sich die beiden Soundfanatiker doch vor, spontan auf Stimmung, Temperatur und Gefahrenlage zu reagieren. Zur optimalen Vorbereitung empfiehlt sich die eingehende Prüfung von:

soundcloud.com/philpohlodek
soundcloud.com/daniel-imhof

Live-Gwafför by LaureDounia Haircuts&Braids
Du willst die Haare schön? Dann lass meine flinken Finger deinen Kopf mit Schere, Messer, Kamm und Fön umkreisen. Egal ob fancy Haarschnitt oder krasse Ghetto-Zöpfe (Braids) – bei mir bist Du in guten Händen. Ich schneide nicht nur der High Society vom Breitsherly Hill die Haare, sondern allen, die einen Bad Hair Day haben oder sich einfach mal wieder unters „Messer“ legen wollen. Mein Credo: Für den Haarschnitt oder deine Zöpfe zahlst du am Schluss so viel, wie es Dir wert ist (Richt- und Mindestpreis: CHF 30.-).

www.radio-bollwerk.ch

16.11.2017

DROPOUT

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

Le Bérger & Lesnicar (beide Dropout Agency)

Erneutes Gastspiel der Dropout-Crew am Hotspot Bollwerk. Neue, unvergessliche und schöne Tanzerinnerung kreieren die mitgebrachten Haus-DJs: der umtriebige House-Liebhaber und Vinylfreund Le Bérger, der seit einigen Jahren regelmässig hauptstädtische Line-Ups ziert sowie das aufstrebende Talent Lesniar, das seit Kurzem mit regelmässigen Auftritten von sich reden macht und mit seinem Debüt-Release auf dem renommierten Kölner Imprint Traum Schallplatten einen lupenreinen Start in den DJ-Zirkus hingelegt hat, liefern den Soundtrack für den Abend. Let‘s drop out!

Style: House, Tech House

 

soundcloud.com/dropoutagency

17.11.2017

UNTER FREUNDEN - Kellerkind & Several Definitions

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 24.00Uhr

mit

Several Definitions (Stil vor Talent, Suara / vd)

Kellerkind (Stil vor Talent, Katermukke, Unter Freunden)

Luca De Grandis (Unter Freunden)

Style: House, Tech House

 

„Unter Freunden“ – die Eventreihe der langjährigen Companions Kellerkind und Luca de Grandis wurde am 28. April 2012 im Kapitel uraufgeführt und gehört somit zu den altbewährten Formaten des Bollwerk-Lokals. Mit dem prägnanten Motto, das ihre eigenen Freunde, die Freunde der Nacht, der Musik, des Kapitels und all jene, die es noch werden wollen, vereint, blicken sie nach vier Jahren auf über 20 durchtanzte Nächte unter Freunden zurück. Bisher stellten unter anderem Niko Schwind, Madmotormiquel, Dan Caster, Channel X, Soukie & Windish, Christian Nielsen, Alex Kennon und viele weitere ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis und verzückten das Berner Tanzvolk mit ihren Sets.

 

Für das Comeback des kollegialen Partybrands in der neuen Kapitel-Saison laden die beiden Freunde einer der umtriebigsten Sschweizer Produzenten ans Bollwerk: Jeremy, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Several Definitions sorgt mit seinen Veröffentlichungen seit 2014 für europaweite Furore: seien es Releases bei Stil vor Talent, Diynamic Music, Suara oder Knee Deep in Sound – auf all‘ diesen namhaften Imprints verzückt er mit Groove, Rhythmus und Melodie.

 

soundcloud.com/several-definitions

soundcloud.com/kellerkind

soundcloud.com/lucadegrandis

18.11.2017

10 Jahre N*E*A*T - Kejeblos

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 24.00Uhr

mit

Kejeblos (Phantom Island / ZH)

Studer TM & Dauwalder (N*E*A*T)

 

Barsound ab 21.00Uhr mit Raw Operators

 

Style: House, Disco

 

Unser Lieblingsbaby wurde 2007 in der Formbar geboren und auf den Namen N*E*A*T (never*ever*a*tunnel) getauft. Seither sind 10 Jahre vergangen und über 50 lange Nächte gefeiert worden. Wir freuen uns, diesen runden Geburtstag im Kapitel mit euch feiern zu dürfen und haben zu diesem Anlass DJ Kejeblos aus Zürich eingeladen, die passenden Birthday-Tunes zu spielen. Von 21h bis 0h spielen die Raw Operators ein eklektisches Intro mit Perlen auf schwarzem Gold, danach stehen Kejeblos (Phantom Island, Zürich), Studer TM (Bonzzaj, N*E*A*T) und Dauwalder (N*E*A*T) an den Plattentellern. Komm mit uns anstossen auf eine Dekade "Best House In Town", wie wir grossspurig zu behaupten wagen!

 

soundcloud.com/kejeblos

 

 

22.11.2017

Radio Bollwerk - Ripe Tracks

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Radio ab 21.00Uhr

mit

Alex Like (roof.fm)

Ripe Tracks, die Sendung in der ausgesuchte DJ-Persönlichkeiten Perlen ihrer Plattensammlung spielen.
Von Downbeat zu Uptempo über Vergessenes bis zu nie Gehörtem kommt auf die Plattenteller.

www.radio-bollwerk.ch

23.11.2017

James Mc Hale all night long

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

James Mc Hale (Sunday Breakfast)

Style: Tech House

James Mc Hale ist ein Name, der seit Jahren mit hoher Frequenz auf Berner Line-Ups zu lesen ist. Mittlerweile schon länger fixes Mitglied bei den Zürcher Sonntagsfrühstückern, wird er seit Kurzem von AMG vertreten und darf sich, nachdem er bereits die ganze Schweiz bespielte, auf Bookings an der Modernity Cruise sowie an diversen nationalen und internationalen Festivals freuen. Am Kapitel-Donsti zeigt er wiederholt sein Können in Form eines ausgewogenen und tanzigen (fast) 5 Stunden-Sets.

 

soundcloud.com/james-mc-hale

 

 

24.11.2017

20. Operation Kapitel

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 24.00Uhr

mit

Rotary DJ-Team (Dave Canina, Fabien, L'Ours)

dr. habakuk

Style: Tech House, House, Disco

Die legendäre Operation Kapitel findet bereits zum 20. Mal statt. Wie gehabt lädt dazu der Chefarzt dr. habakuk zum ausgelassenen Tanz in der Klinik am Bollwerk. Für das runde Jubiläum der Donnerstags-Tanzreihe, findet die Operation einmalig an einem Freitag statt. Dem begnadeten House- und Discodoktor steht das Rotary DJ-Team in voller Pracht zur Seite: Dave Canina, Fabien & L’Ours sorgen für rotatische Klänge an der Operation #20.

soundcloud.com/dr-habakuk

25.11.2017

Audiotheque.Clubnight - Pional

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 24.00Uhr

mit

Pional (Hivern Discs, Permanent Vacations)
Noé Weigl (D&M)
Robel (audiotheque.)

 

Style. House

Der Katalane Pional galt lange Zeit als Spaniens best gehütetes Geheimnis wenn es um elektronische Musik geht. Eine Reihe Releases auf Hivern Discs und Permanent Vacations zu Beginn dieses Jahrzehnts brachte dann sein erstaunliches Talent der Öffentlichkeit hervor. Mit seinem futuristisch anmutenden Stil zeigt Pional, dass House Musik auch mit niedrigen bpm-Zahlen maximale Euphorie erzeugen kann. Seine Hymnen “Where Eagles Dare”, “It’s all over”, “Into a Trap” oder “So will be now”, haben die Clubmusik dieser Dekade stark mitgeprägt.

Auch als Live Act machte sich der junge Multiinstrumentalist einen Namen. Als fester Bestandteil in John Talabot’s zelebrierter Live Show, begleitete er ‘The XX’ als Opening Act auf US- und Europatournee. Als DJ liegt Pionals Spielraum irgendwo zwischen der Musik von Moodyman, Matias Aguayo und Caribou. Seine Closing Sets des Indie Festival Primavera geniessen in sein heimisches Barcelona Kultstatus.

Der Berner Noé Weigl und der Solothurner Robel werden Miguel Barros alias Pional an dessen Bern Premiere begleiten. Mit ihren jeweiligen Eventreihen Deins&Meins respektive audiotheque gastieren die beiden DJs regelmässig im Kapitel und kennen dessen Ecken und Kanten in- und auswendig.

 

soundcloud.com/pional

soundcloud.com/audiotheque

 

 

 

26.11.2017

La Nouvelle - Alex Dallas

ab 20.00Uhr

mit

Alex Dallas (Zukunft, Drumpoet)

Phrex (bons vivants Rec.)

Style: House, Disco

Mit der Uraufführung von “La Nouvelle” zum Einklang ins 2017 wurde der Grundstein für eine fortbestehende Sonntagstanzreihe gelegt. Intimes Tanzen in gemütlichem Ambiente und mit familiären Flair – am Sonntagabend bis in die Montagmorgenstunden. Der Schlummi im Kapitel – so simpel lautete das Konzept.

 

Nachdem bereits mehrere Zürcher Hochkaräter an den Sonntagabenden unser Berner Tanzpublikum zu sonntäglichem Tanz animierten, laden wir auch für die vorliegende Ausgabe der nouvellistischen Sonntagstanzes einen Gast aus der Grossstadt: Alex Dallas gibt sein mit Spannung erwartetes Berner Sonntags-Debut. Ihm zur Hand geht ein nicht minder begnadeter Künstler aus hemischem Gefilde: Phrex verzaubert nicht nur mit Produktionen auf renommierten Imprints wie bons vivants Rec., sondern ist ebenso gefragter DJ, der es versteht mannigfaltige Musikstile gekonnt zu Bewusstseins erweiternden Sets zu vermischen.

29.11.2017

Radio Bollwerk - Terrain

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Radio ab 21.00Uhr

mit

Cutkachi (Dubtopia / re:st)
lcp & Phrex (Terrain)


Terrain setzt sich dieses mal mit den tieffrequenten Sounds auseinander.
Die beiden Dubtopia head-honchos phrex und Cutkachi werden, nur wenige Tage vor der 12. Dubtopia - eine der noch letzten Bastionen aus dem Bereich Dubstep - gemeinsam die Dubplates auspacken welche sich über die letzte Dekade angesammelt haben. Begleitet von Terrain co-host lcp wird der Abend ein meditatives Subbassereignis.

Live-Gwafför by LaureDounia Haircuts&Braids
Du willst die Haare schön? Dann lass meine flinken Finger deinen Kopf mit Schere, Messer, Kamm und Fön umkreisen. Egal ob fancy Haarschnitt oder krasse Ghetto-Zöpfe (Braids) – bei mir bist Du in guten Händen. Ich schneide nicht nur der High Society vom Breitsherly Hill die Haare, sondern allen, die einen Bad Hair Day haben oder sich einfach mal wieder unters „Messer“ legen wollen. Mein Credo: Für den Haarschnitt oder deine Zöpfe zahlst du am Schluss so viel, wie es Dir wert ist (Richt- und Mindestpreis: CHF 30.-).

www.radio-bollwerk.ch

30.11.2017

6 Jahre Kapitel Weekend - Jørg & Racker

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

Jørg
Racker
(Midilux)

Barsound ab 21.00Uhr mit Adrian Bergmann

 

Style: House, Techno

 

Die Zeit vergeht wie im Flug. Es scheint als hätten wir erst gestern zu unseren Feierlichkeiten zur halben Dekade Barkultur und Tanz am Bollwerk geladen, schon blasen wir vorfreudig zum Jubiläum Nummer 6. Zu feiern haben wir nebst dem Geburtstag auch unser frisch aus der Taufe gehobenes Barkonzept, dass seit Ende Oktober bereits an den Abenden zu Barfood, Cocktails & live dargebotener Musik lädt. Vertont wird der mittlerweile standesgemässe, Dreitäger zum Geburtstag von internationalen wie nationalen Szenegrössen und natürlich einer feiner Auswahl unserer heimischen Kapitel-Lieblinge. Vor den drei Clubnächten darf am Donnerstag & Freitag natürlich schon ab 17.00 Uhr angestossen und gesnackt werden, für den Barsound ab 21.00 Uhr zeichnen der talentierte Jungspross Adrian Bergmann (Do) sowie das umtriebige Berlin-erprobte Duo Radio Rapha & Mr. Pepe verantwortlich. Am Samstagabend bleibt unsere Bar geschlossen und öffnet erst um 23.00 Uhr für die grosse Clubnacht mit standesgemässer Afterhour.

Jørg ist mit seinen DJ-Fähigkeiten weit über Berns Kantonsgrenzen hinaus bekannt und durfte schon so manche Tanzfläche kollektiv in Rage versetzten. Auch als Live-Act hat er sich seine Sporen bereits in ausverkauften Läden verdient und konnte mit seinem kürzlichen Debüt im Rössli erneut an den Erfolg seines ersten Live-Auftritts vor vier Jahren anknüpfen. Wie schon so oft in den vergangenen Jahren spielt an Jørgs Seite ein weiterer stadtbekannter Kapitel-Liebling: Racker, auch als midiluxes Technopferd bekannt, präsentiert seine Selektion ab schwarzem Gold und ist nicht minder befähigt, sämtliche Clubgäste in Windeseile in eine tanzende Meute zu verwandeln.

soundcloud.com/racker

soundcloud.com/jorg_music

 


_______________

Fr / 01.12.2017
» Mimi Love (KaterBlau / Berlin)
» Playlove (Zürich)
» Das Balz (Flanieren)

Wenn bereits die Mitarbeitenden wünschen, die gute Mimi voller Love wieder ans Bollwerk zu holen, bleibt einem nicht viel anderes übrig, als dem Wunsch zu entsprechen. Es wäre auch gelogen, würden wir bestreiten, dass die bern-erfahrene Kater-Dame eh schon ganz weit oben auf unserer Booking-Liste stand. Zur kollektiven Kapitel-internen Freude hat das Ganze dann auch noch just auf unser Geburtstagswochenende geklappt. So dürfen wir uns bereits zum zweiten Mal auf die begnadete Berlinerin freuen, die laut ihrer Biografie nach exotischen Früchten von winzigen Inseln mit glitzerndem Sand schmeckt würde, wäre sie ein Cocktail. Um ihr noch mehr musikalische Liebe zur Seite zu stellen, haben wir kurzerhand Playlove für ein Geburtstagsständchen in Form eines tanzbaren Zaubersets geladen. Den Support der beiden international bekannten Damen stellt unser Flanieren-Resident Das Balz sicher. Seine schöne Musik fügt sich perfekt in den musikalischen Bereich der beiden auswärtigen Gäste ein und verspricht einen von Anfang an harmonischen Verlauf des Tanzabends.
_______________

Sa / 02.12.2017
» Oskar Offermann Official (Mule Music, White / DE)
» Mastra (Sirion Records, bons vivants Records)
» Profondo
» rodri (audiotheque.)
» dr.habakuk (bons vivants Rec.)

Oskar Offermann scheint als DJ geboren, so war er schon im zarten Alter von 14 Jahren in angesagten Clubs unterwegs und vergrösserte laufend seine Vinylsammlung. Nach langen Jahren als DJ und Mitglied in diversen kurzlebigen Bands, folgten 2006 die ersten Veröffentlichungen auf Vinyl. Nach sechs weiteren Jahren folgte das erste Album mit dem philosophischen Titel „Do Pilots Still Dream Of Flying?“ – natürlich ebenfalls als Vinyl-Longplayer. Zur bollwerkschen Geburtstagsfeier gehen dem gebürtigen Offenbacher heimische Freunde des schwarzen Golds zur Hand. So beispielsweise audiotheque-Exponent und gern gesehener Gast an den Kapitel-Decks, Rodri, oder der gute, alte Disco-Doktor aus dem Dunstkreis der Lebensmenschen, dr. habakuk. Für weitere musikalische Höhepunkte am dritten Tag der Feierlichkeiten zum teuflischen, sechsten Geburtstag zeichnen die erfahrenen Grand-Seigneurs Mastra & Profondo verantwortlich. Standesgemäss endet das Fest nicht vor einer mit viel Liebe-gespickter Afterhour in familiärem Ambiente – für alle, die noch nicht genug haben.

01.12.2017

6 Jahre Kapitel Weekend - Mimi Love

Barbetrieb ab 17.00Uhr

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit
Mimi Love (KaterBlau / Berlin)
Playlove (Zürich)
Das Balz (Flanieren)

Barsound ab 21.00Uhr mit Mich Szedlak & Radio Rapha (Laschan Laschan)

Wenn bereits die Mitarbeitenden wünschen, die gute Mimi voller Love wieder ans Bollwerk zu holen, bleibt einem nicht viel anderes übrig, als dem Wunsch zu entsprechen. Es wäre auch gelogen, würden wir bestreiten, dass die bern-erfahrene Kater-Dame eh schon ganz weit oben auf unserer Booking-Liste stand. Zur kollektiven Kapitel-internen Freude hat das Ganze dann auch noch just auf unser Geburtstagswochenende geklappt. So dürfen wir uns bereits zum zweiten Mal auf die begnadete Berlinerin freuen, die laut ihrer Biografie nach exotischen Früchten von winzigen Inseln mit glitzerndem Sand schmeckt würde, wäre sie ein Cocktail. Um ihr noch mehr musikalische Liebe zur Seite zu stellen, haben wir kurzerhand Playlove für ein Geburtstagsständchen in Form eines tanzbaren Zaubersets geladen. Den Support der beiden international bekannten Damen stellt unser Flanieren-Resident Das Balz sicher. Seine schöne Musik fügt sich perfekt in den musikalischen Bereich der beiden auswärtigen Gäste ein und verspricht einen von Anfang an harmonischen Verlauf des Tanzabends.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Es scheint als hätten wir erst gestern zu unseren Feierlichkeiten zur halben Dekade Barkultur und Tanz am Bollwerk geladen, schon blasen wir vorfreudig zum Jubiläum Nummer 6. Zu feiern haben wir nebst dem Geburtstag auch unser frisch aus der Taufe gehobenes Barkonzept, dass seit Ende Oktober bereits an den Abenden zu Barfood, Cocktails & live dargebotener Musik lädt. Vertont wird der mittlerweile standesgemässe, Dreitäger zum Geburtstag von internationalen wie nationalen Szenegrössen und natürlich einer feiner Auswahl unserer heimischen Kapitel-Lieblinge. Vor den drei Clubnächten darf am Donnerstag & Freitag natürlich schon ab 17.00 Uhr angestossen und gesnackt werden, für den Barsound ab 21.00 Uhr zeichnen der talentierte Jungspross Adrian Bergmann (Do) sowie das umtriebige Berlin-erprobte Duo Radio Rapha & Mr. Pepe verantwortlich. Am Samstagabend bleibt unsere Bar geschlossen und öffnet erst um 23.00 Uhr für die grosse Clubnacht mit standesgemässer Afterhour.

 

soundcloud.com/spreedelay

soundcloud.com/playlove

soundcloud.com/das-balz

_______________

Do / 30.11.2017
» Jørg
» Racker (Midilux)

Jørg ist mit seinen DJ-Fähigkeiten weit über Berns Kantonsgrenzen hinaus bekannt und durfte schon so manche Tanzfläche kollektiv in Rage versetzten. Auch als Live-Act hat er sich seine Sporen bereits in ausverkauften Läden verdient und konnte mit seinem kürzlichen Debüt im Rössli erneut an den Erfolg seines ersten Live-Auftritts vor vier Jahren anknüpfen. Wie schon so oft in den vergangenen Jahren spielt an Jørgs Seite ein weiterer stadtbekannter Kapitel-Liebling: Racker, auch als midiluxes Technopferd bekannt, präsentiert seine Selektion ab schwarzem Gold und ist nicht minder befähigt, sämtliche Clubgäste in Windeseile in eine tanzende Meute zu verwandeln.

_______________

Sa / 02.12.2017
» Oskar Offermann Official (Mule Music, White / DE)
» Mastra (Sirion Records, bons vivants Records)
» Profondo
» rodri (audiotheque.)
» dr.habakuk (bons vivants Rec.)

Oskar Offermann scheint als DJ geboren, so war er schon im zarten Alter von 14 Jahren in angesagten Clubs unterwegs und vergrösserte laufend seine Vinylsammlung. Nach langen Jahren als DJ und Mitglied in diversen kurzlebigen Bands, folgten 2006 die ersten Veröffentlichungen auf Vinyl. Nach sechs weiteren Jahren folgte das erste Album mit dem philosophischen Titel „Do Pilots Still Dream Of Flying?“ – natürlich ebenfalls als Vinyl-Longplayer. Zur bollwerkschen Geburtstagsfeier gehen dem gebürtigen Offenbacher heimische Freunde des schwarzen Golds zur Hand. So beispielsweise audiotheque-Exponent und gern gesehener Gast an den Kapitel-Decks, Rodri, oder der gute, alte Disco-Doktor aus dem Dunstkreis der Lebensmenschen, dr. habakuk. Für weitere musikalische Höhepunkte am dritten Tag der Feierlichkeiten zum teuflischen, sechsten Geburtstag zeichnen die erfahrenen Grand-Seigneurs Mastra & Profondo verantwortlich. Standesgemäss endet das Fest nicht vor einer mit viel Liebe-gespickter Afterhour in familiärem Ambiente – für alle, die noch nicht genug haben.

02.12.2017

6 Jahre Kapitel Weekend - Oskar Offermann

Clubbetrieb ab 23.30Uhr

mit

Oskar Offermann Official (Mule Music, White / DE)
Mastra (Sirion Records, bons vivants Rec.)
Profondo
Rodri (audiotheque)
dr.habakuk (bons vivants Rec.)

Style: House, Techno


Oskar Offermann scheint als DJ geboren, so war er schon im zarten Alter von 14 Jahren in angesagten Clubs unterwegs und vergrösserte laufend seine Vinylsammlung. Nach langen Jahren als DJ und Mitglied in diversen kurzlebigen Bands, folgten 2006 die ersten Veröffentlichungen auf Vinyl. Nach sechs weiteren Jahren folgte das erste Album mit dem philosophischen Titel „Do Pilots Still Dream Of Flying?“ – natürlich ebenfalls als Vinyl-Longplayer. Zur bollwerkschen Geburtstagsfeier gehen dem gebürtigen Offenbacher heimische Freunde des schwarzen Golds zur Hand. So beispielsweise audiotheque-Exponent und gern gesehener Gast an den Kapitel-Decks, Rodri, oder der gute, alte Disco-Doktor aus dem Dunstkreis der Lebensmenschen, dr. habakuk. Für weitere musikalische Höhepunkte am dritten Tag der Feierlichkeiten zum teuflischen, sechsten Geburtstag zeichnen die erfahrenen Grand-Seigneurs Mastra & Profondo verantwortlich. Standesgemäss endet das Fest nicht vor einer mit viel Liebe-gespickter Afterhour in familiärem Ambiente – für alle, die noch nicht genug haben.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Es scheint als hätten wir erst gestern zu unseren Feierlichkeiten zur halben Dekade Barkultur und Tanz am Bollwerk geladen, schon blasen wir vorfreudig zum Jubiläum Nummer 6. Zu feiern haben wir nebst dem Geburtstag auch unser frisch aus der Taufe gehobenes Barkonzept, dass seit Ende Oktober bereits an den Abenden zu Barfood, Cocktails & live dargebotener Musik lädt. Vertont wird der mittlerweile standesgemässe, Dreitäger zum Geburtstag von internationalen wie nationalen Szenegrössen und natürlich einer feiner Auswahl unserer heimischen Kapitel-Lieblinge. Vor den drei Clubnächten darf am Donnerstag & Freitag natürlich schon ab 17.00 Uhr angestossen und gesnackt werden, für den Barsound ab 21.00 Uhr zeichnen der talentierte Jungspross Adrian Bergmann (Do) sowie das umtriebige Berlin-erprobte Duo Radio Rapha & Mr. Pepe verantwortlich. Am Samstagabend bleibt unsere Bar geschlossen und öffnet erst um 23.00 Uhr für die grosse Clubnacht mit standesgemässer Afterhour.

 

soundcloud.com/oskaroffermann

soundcloud.com/mastra

soundcloud.com/profondo

soundcloud.com/dr-habakuk


_______________

Do / 30.11.2017
» Jørg
» Racker (Midilux)

Jørg ist mit seinen DJ-Fähigkeiten weit über Berns Kantonsgrenzen hinaus bekannt und durfte schon so manche Tanzfläche kollektiv in Rage versetzten. Auch als Live-Act hat er sich seine Sporen bereits in ausverkauften Läden verdient und konnte mit seinem kürzlichen Debüt im Rössli erneut an den Erfolg seines ersten Live-Auftritts vor vier Jahren anknüpfen. Wie schon so oft in den vergangenen Jahren spielt an Jørgs Seite ein weiterer stadtbekannter Kapitel-Liebling: Racker, auch als midiluxes Technopferd bekannt, präsentiert seine Selektion ab schwarzem Gold und ist nicht minder befähigt, sämtliche Clubgäste in Windeseile in eine tanzende Meute zu verwandeln.

_______________

Fr / 01.12.2017
» Mimi Love (KaterBlau / Berlin)
» Playlove (Zürich)
» Das Balz (Flanieren)

Wenn bereits die Mitarbeitenden wünschen, die gute Mimi voller Love wieder ans Bollwerk zu holen, bleibt einem nicht viel anderes übrig, als dem Wunsch zu entsprechen. Es wäre auch gelogen, würden wir bestreiten, dass die bern-erfahrene Kater-Dame eh schon ganz weit oben auf unserer Booking-Liste stand. Zur kollektiven Kapitel-internen Freude hat das Ganze dann auch noch just auf unser Geburtstagswochenende geklappt. So dürfen wir uns bereits zum zweiten Mal auf die begnadete Berlinerin freuen, die laut ihrer Biografie nach exotischen Früchten von winzigen Inseln mit glitzerndem Sand schmeckt würde, wäre sie ein Cocktail. Um ihr noch mehr musikalische Liebe zur Seite zu stellen, haben wir kurzerhand Playlove für ein Geburtstagsständchen in Form eines tanzbaren Zaubersets geladen. Den Support der beiden international bekannten Damen stellt unser Flanieren-Resident Das Balz sicher. Seine schöne Musik fügt sich perfekt in den musikalischen Bereich der beiden auswärtigen Gäste ein und verspricht einen von Anfang an harmonischen Verlauf des Tanzabends.

Artists

International

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3
Alex Flatner
(Circle Music, Get Physical / DE)
Alex from Tokyo
(Tokyo Black Star, Innervisions / USA)
Alex Q
(Ostwind, Musik gewinnt Freunde / DE)
Alexander Robotnick
(Hot Elephant Music / IT)
Âme
(Innervisions Rec. / DE)
Ana
(eZOO, Harry Klein / DE)
Andre Kronert
(Night Drive Music, 3000° / DE)
Andrey Pushkarev
(Circus Company / RUS)
Andy Blake
(Andy Blake (World unknown, Cave Paintings / UK))
Andy Vaz
(Yore Rec. / DE)
Animal Trainer
(Stil vor Talent, Hive Audio / CH)
Anton Kubikov
(SCSI-9, Kompakt / RUS)
Asad Rizvi
(Reverberations / UK)
Ata
(Live at Robert Johnson, Playhouse / DE)
Ateq
(Giegling / DE)
Audio Werner
(Perlon, Harchef Discos / DE)
Avatism
(Dumb Unit, Vakant / IT)
Baby G
(BPitch Control / ESP)
Baaz
(Office Rec. / DE)
Babylone
(Coton Tige / FR)
Basic Soul Unit
(Ostgut Ton, Philpot, Versatile / CAN)
Benna
(Harry Klein / DE)
Benotmane
(Stil vor Talent / CH)
Bing Ji Ling
(Tummy Touch Rec. / USA)
Björn Störig
(Stil vor Talent / DE)
Boris
(Ostgut Ton, Berghain Resident / DE)
Brawther
(MLIU, Balance / FR)
Chez Damier
(Prescription, Balance Alliance / USA)
Christian Nielsen
(8Bit, Play it down / DK)
Corso
(Minidetail / ARG)
Crazy P
(2020 Vision / UK)
Dan Caster
(Stil vor Talent / DE)
Danny Faber
(Bar25, Chalet / DE)
Dario Zenker
(Ilian Tape, Vakant / DE)
Darren Emerson
(The White Lamp, Hotflush / UK)
Delano Smith
(Mixmode, Sushitech / USA)
Dandy Jack
(Perlon / CHI)
Danielle Moore
(Crazy P / UK)
David Keno
(Keno Rec. / DE)
Deetron
(Music Man / CH)
DeWalta
(Meander, Vakant / DE)
Deyan Zlatinov
(tw!sted loopz / UK)
DJ Alfredo
(ESP)
DoubtingThomas
(Lessizmore / UK)
Douglas Greed
(Freude am Tanzen / DE)
Dsant
(Soulful City / DE)
Eddie C
(Endless Flight / CAN)
Edward
(White / DE)
Efdemin
(Dial / DE)
Ekomine
(Coton Tige / FR)
El Harvo
(Futureboogie / UK)
Elliver
(Kater Blau / DE)
Enzo Siragusa
(Fuse, UK)
Even Tuell
(Workshop / DE)
Exercise One
(Mobilee, Exone / DE)
Fabian Bruhn
(Aniara / SE)
Fabrizio Reinolds
(POR)
Fairmont
(My Favorite Robot Rec., Border Community / CAN)
Genius of Time
(DJ Set, Aniara / SE)
Gerd
(Clone / NL)
Gerd Janson
(Running Back / DE)
Greg Parker
(Plastic City, Contact Booking / DE)
Guido Schneider
(Pokerflat / DE)
Guillaume & the Coutu Dumonts
(Circus Company, Oslo / CAN)
Gunnar Stiller
(Upon.You / DE)
Helmut Dubnitzky
(Brise, Cecille / DE)
Hreno
(Meander / CAN)
Hunee
(Rush Hour, Future Times)
Jackmate
(Phil E, Philpot / DE)
Jacob Groening
(Tanzen hilft! / DE)
Jan Mir
(Ritter Butzke / DE)
Jeremy P. Caulfield
(Dumb Unit / DE)
Jichael Mackson
(Ilian Tape, Musique Risquée / DE)
Jiggler
(Channel X, Stil vor Talent / DE)
John Tejada
(Palette REc., Kompakt / USA)
Junki Inoue
(Toi.Toi.Music / JAP, UK)
Jus-Ed
(Underground Quality / USA)
Justin Nabbs
(Igloo / DE)
Justus Köhncke
(Kompakt / DE)
Kazim Kazim Kazim & Andy Lemay
(Somethinksounds / UK)
Kim Brown
(Just Another Beat / DE)
Kotelett & Zadak
(Bar25, Hi Freaks / DE)
Lauer
(Running Back / DE)
Lawrance
(Dial / DE)
Larry Alexander
(USA)
Le Loup
(Hold Youth, Eklo / FR)
Lee Jones
(Watergate, Cityfox / DE)
Legowelt
(Clone / NL)
M*A*N*D*Y
(Ger Physical Music / DE)
M.ono
(Rose Rec. / DE)
Madmotormiquel
(URSL / DE)
Manuel Tur
(Freerange Rec. / DE)
Map.ache
(Kann / DE)
Marc Depulse
(Ostwind, Noir Music, YIPPIEE / DE)
Marc Miroir
(Paso Music / DE)
Marco Romboy
(Systematic / DE)
Marcus Meinhardt
(Kater Mukke, Heinz Music / DE)
Mark E
(Merc, Running Back / UK)
Mark Henning
(Some Rec., City Fox / UK)
Mario Aureo
(Bouq, OFF, Einmaleins, Yippiee / DE)
Martin'M
(Newfact Music / HUN)
Matt Neale
(Wolf Music / UK)
Maxxi Soundsystem
(Futureboogie / UK)
Memoryman
(Manocalda, Re-Vox / IT)
Mike Shannon
(Cynosure / CAN)
Mila Stern
(ChalalitFamily / DE)
Mimi Love
(Katerblau, Bachstelzen / DE)
Minox
(Soulful Cuty / DE)
Mira
(Katermukke / DE)
Move D
(Workshop, Source Rec. / DE)
Muui
(Crossfrontier Audio, Sudbeat / DE)
Murat Tepeli
(Ostgut Ton, Philpot / DE)
My Favorite Robot
(My Favorite Robot Rec. / CAN)
Nadja Lind
(Lucidflow, Soma, Darkroom Dubs, 100% Pure / DE)
Nd_Baumecker
(Ostgutton / DE)
Neil Diablo
(El Diablo’s Social Club / UK)
Neal Schtumm
(Schtumm! / UK)
Nhan Solo
(Mother Rec. / De)
Nicholas
(No more Hits!, Quintessentials / IT)
Nick Höppner
(Ostgutton, Panorama Bar Resident / DE)
Nico Purman
(Vakant / ARG)
Nico Stojan
(Kater Mukke, URSL / DE)
Niko Schwind
(Stil vor Talent / DE)
Oliver Hafenbauer
(Live at Robert Johnson / DE)
Oskar Offermann
(White / DE)
Pablo Bollivar
(AvantRoots / SP)
Pablo Britos
(AM Local / MEX)
Pablo Valentino
(Faces Rec. / FR)
Pascal F.E.O.S.
(LevelNonZero / DE)
Patrick Zigon
(Danza Macabra, Highgrade / DE)
Pawas
(Night Drive Music, Sirion Rec. / DE)
PBR Streetgang
(2020 Vision / Hot Creations / UK)
Pépé Bradock
(Atavisme, FR)
Prins Thomas
(Full Pupp / NOR)
Prosumer
(Ostgut Ton, Playhouse / DE)
Rainer Trüby
(Compost Records / DE)
Ray Okpara
(Remote Area, Oslo / DE)
Rene Breitbarth
(Deep Data, Treibstoff, Spectral / DE)
Red Rack'em
(Wolf Music, Sonar Kollektiv / DE)
Riley Reinhold
(Traumschallplatten / DE)
Roaming aka Christopher Rau & Moomin
(Smallville / DE)
Rodriguez Jr
(Mobilee / FR)
Roman Flügel
(Dial, Live at Robert Jonson / DE)
Ryan Elliott
(Ostgut Ton, Spectral Sound, Berghain/Panoramabar Resident / DE)
San Proper
(Rush Hour, Perlon / NL)
San Soda
(We Play House, BE)
Sankt Göran
(Bear Funk, Aniara / SE)
Seph
(Dumb Unit / ARG)
Session Victim
(Delusions of Grandeur, Retreat / DE)
Sid le Rock
(My Favorite Robots Rec, Shitkatapult / CAN)
Simon Beeston
(Highgrade, Freizeitglauben / DE)
SIS
(Cocolino, Crosstown Rebels / DE)
Slow Hands
(Wolf+Lamb / USA)
Smallpeople aka Dionne & Julius Steinhoff
(Smallville / DE)
Soukie & Windish
(URSL, Liebe Detail / DE)
Soulphiction
(Phil E, Philpot / DE)
Space Ranger
(Grande Buffo, Lovemunk / DE)
Steffi & Virginia
(Ostgut Ton, Klakson / DE)
Stu Clark
(Wolf Music / UK)
Sven von Thülen
(Work Them Rec. / DE)
System of Survival
(ianus71, DC10 / SP)
Tama Sumo
(Ostgutton, Panorama Bar Resident / DE)
Taras van de Voorde
(Suara Music / NL)
Telephones
(Full Pupp / NOR)
Terry Lee Brown Jr.
(Plastic City, Refine / DE)
The Analog Roland Orchestra
(Ornaments / DE)
The Mole
(Maybe Tomorrow, Wagon Repair / CAN)
Thomas Hammann
(Live at Robert Jonson / DE)
Tigerskin aka Dub Taylor
(Organic domain / DE)
Tilman
(Klamauk / DE)
Tobias
(Ostgut Ton, NSI, Sieg über die Sonne / DE)
Toby Tobias
(REKIDS / UK)
Tom Clark
(Highgrade / DE)
Tom Ellis
(Minordurst, Trimsound / UK)
Tuccillo
(Unblock_Music / ESP)
Underground Paris
(My love is underground / FR)
Uschi & Hans
(der Turnbeutel / DE)
Virginia
(Ostgutton, Underground Quality / DE)
Voigtmann
(Toi.Toi.Music / UK)
Yapacc
(Perlon, Pfand, Brise / DE)
youANDme
(Cocoon Recs., Rekids, Ornaments, Platzhirsch / DE)
Young Marco
(ESP-Institue / NL)
Sven Dohse
(Katermukke, Prestige weltweit / Berlin))
Marco Resmann
(Upon.You, Watergate / Berlin)
Hakim Murphy
(Synapsis Rec. / Chicaco)
RNDM
(Naïf, Laid / Berlin)
Sammy Dee
(Perlon, Ultrastretch / DE)
John Talabot
(Young Turks, Hivern Discs / ESP)
Tobi Neumann
(Cocoon, Playhouse / DE)
Chris Wood
(Souvenir, Freebase / DE)
Meat
(Souvenir, Freebase / DE)
Linkwood
(Firecracking Rec. / SCO)
Cosmic Cowboys
(Back & Forth, Musik gewinnt Freunde, Traum / DE)
DJ Phono
(Diynamic / DE)
Damiano von Erckert
(ava. / DE)
Channel X
(Stil vor Talent / DE)
DJ Deep
(Deeply Rooted / FR)
Chrsitopher Rau
(Smallville / DE)
Julius Steinhoff
(Smallville / DE)
Tuff City Kids (Gerd Janson & Lauer)
(Permanent Vacation, Live at Robert Johnson / DE)
Marco Baskind
(Rotzige Beats / DE)
Salvatore Stallone
(Polyritmia / IT)
Vakula
(Leleka, Bandura / UKR)
Der Dritte Raum
(DE)
Timid Boy
(Time Has Changed / FR)
Detmolt
(Amselcom, Aromat / DE)
Palms Trax
(Dekmantel, Lobster Theremin / DE)
Alex Kennon
(NonStop, Snatch! / ESP)
Mathias Kaden
(Freude am Tanzen / DE)
Syracuse
(Antinote / FR)
Phil Asher
(Restless Soul / UK)
Einmusik
(Einmusika / DE)
Julian Perez
(Father & Sons Productions / ESP)
Jake the Rapper
(Stil vor Talent, Kater Blau / DE)
Lena Willikens
(Cómeme / DE)
DJ Haus
(UTTU, Hot Haus Rec. / UK)
Martin Patiño
(Cadenza, Freerange / IT)
Jonas
(Deep Square, Manege8 / DE)
Soichi Terada
(JP, Far East Recordings / JAP)
Trus'me
(Prime Numbers / UK)
Cabanne
(Minibar, Concrete Music / FR)
PLO Man
(Acting Press / DE)
Markus Homm
(8bit, Bondage / DE)
Seuil
(Hold Youth, Circus Company, Hello Repeat / FR)
Glenn Astro
(Money $ex Records, Box aus Holz, Tartalet Rec. / DE)
Imyrmind
(Money $ex Records, Tartalet Rec / DE)
Francesco Tristano
(Transmat / LUX)
Jimpster
(Freerange, Delusion of grandeur / UK)
Public Possessions
(M+V, Tambien / DE)
Holger Hecler
(Katerblau, Bachstelzen, Feines Tier / De)
Fort Romeau
(Ghostly, Running Back / UK)
Marcel Vogel
(Lumberjacks in Hell / NL)
Dada Disco
(Bar 25 / DE)
Benny Grauer
(Moodmusic, Still Hot / DE)
Byron the Aquarius
(Sound Signature / USA)
Troja
(Ararat Masis / IND)
Chris Schwarzwälder
(Katermukke, Kater Blau / DE)
Pional
(Hivern Discs / CAT)
DJ Hell
(International Gigolo / Berlin)
Alex Kiefer
(Knutschen / DE)

National

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3
3 Some
-
Adrian Bergmann
-
Adriano Mirabile
-
Adva
-
Agnès
-
Ajele
-
Alain
-
Alain Ford
-
Alessandro Crimi
-
Alex Dallas
-
Alex Keeler
-
Alex Like
-
Amaro
-
Andri
-
Andreas Ramos & Schmerol
-
Animal Trainer
-
Anouk Amok
-
Arun Parekh
-
Asmiar
-
Audino
-
Audiophil
-
Auf Dauerwelle
-
Baba G
-
Balance
-
Bang Goes
-
Baroz
-
Barbir
-
Ben Danger
-
Benja
-
Benjamin Backhaus
-
Benno Blome
-
Bertel Gee
-
Bird
-
Bitch Computer
-
BK Kasongo
-
Blazer
-
Boris Why
-
Boys on Pills
-
Brian Python
-
Buraq
-
Canson
-
Casa Show
-
Co.mini
-
Cosie
-
Crowdpleaser
-
Dachshund
-
Daniel Imhof
-
Dario Camiolo
-
Dario Freiberg
-
Das Balz
-
Das Departement
-
Dauwalder
-
Dave Canina
-
Deecoy
-
Dejan
-
Demetrio Giannice
-
Differenz
-
Digital Tina
-
Dirty Apples
-
Discoknabe
-
Diskomurder
-
DJ Clausette
-
DJ Cruze
-
DJ Kermit
-
DJ L-Cut
-
DJ Lord
-
DJ Skoob
-
DJ Tonic
-
Don Ramon
-
Dr. Habakuk
-
Dr. Psyche
-
Dreksler & Haerie
-
Durdek
-
DVW
-
Eftn
-
Electronic Deer
-
Elektropopacek
-
ElfERich
-
Eli Verveine
-
Emely & Scum
-
Entropie
-
Ernesto Davide
-
Excercise One
-
Fabien
-
Feodor
-
Ferris le bleu
-
First Season
-
Flo
-
Franctone
-
Frango
-
Fratelli "Pino & Lelli"
-
Freda Goodlett
-
Funky T
-
Galoppierende Zuversicht
-
Garibovic
-
Gill & Gill
-
Girl
-
Gleichschritt
-
Goracon aka Walter Wolf
-
Greis
-
Gray Chalk
-
Havannes
-
Heiko
-
Helga&Inga
-
Hellzapoppin
-
Herzschwester
-
Höfi
-
Holmes
-
Huazee
-
Jacqui
-
James Mc Hale
-
Jamie Wong-Li
-
Jan Penarrubia
-
Jauss
-
Jay Sanders
-
Jestics
-
Jimi Jules
-
JJ's Hausband
-
John Player
-
Jon Donson
-
Kalabrese
-
Kellerkind
-
Kent Stetler
-
Keys
-
Kia Mann
-
Knäckebröd
-
Knut
-
L-Dopa
-
La Febbre
-
La Vitamina
-
Labra
-
Lenell Brown
-
Lexx
-
Little Lu
-
Lockee
-
Lorenz Vito
-
Luca de Grandis
-
Lucky
-
Lukas Kleesattel
-
Manon
-
Manuel Moreno
-
Marc Feldmann
-
Marco Repetto
-
Mario Robels
-
Markus HaZe
-
Markus Kenel
-
Maros Kopp
-
Masaya
-
Mastra
-
Matjia
-
Matto
-
Mehmet Asian
-
Mercury
-
Mia.
-
Mike Machine
-
Mike Teixeira
-
Mirk Oh
-
Miss Ding
-
Mobylette
-
Mountain People
-
Nader
-
Nick Nasty
-
Nicola Kazimir + Louh
-
Nicola Koch
-
Nicolas Duvoisin
-
Nico Sonne
-
Nikosh
-
Noe Weigl
-
Noisberg
-
NoName
-
Nora Düster
-
Noromal
-
Nutzlast
-
Orgazmik
-
Oscar Nizzo
-
Pablo
-
Paco/Risikogruppe
-
Pasci
-
Patrick Podage
-
Peter Szanto
-
Phrex
-
Playlove
-
Princess P
-
Profondo
-
Purpurea
-
P.U.T.S.
-
Racker
-
Radiorifle
-
Raeve. Ramax
-
Raphael Delan
-
Raw Operators
-
R.EK
-
Replika
-
Reto Ardour
-
Rich Fonje
-
About Clint
-
Rino
-
Ripperton
-
Robel
-
Roberto Mas
-
Rodri
-
Rozzo
-
San Marco
-
Sassy J
-
Sauvage
-
Serafin
-
Seranthony
-
Shaka
-
Sibylle Fässler
-
Skoas
-
Smirre
-
Soivé
-
Sonica
-
Sonik
-
Soulsource
-
Spiegelbild
-
Studer TM
-
Sybille Jeans aka Le Fée verte
-
Synthquest
-
Tadeo Doberska
-
Tape
-
Thalamus
-
The Name Game
-
Thomas Brunner
-
Thomtraxx
-
Till/Tape
-
Till & Struppi
-
Tony Sylvester
-
Valentino
-
Vigneron
-
Villa Bosso
-
Vitek
-
Wandler
-
Washerman
-
Wenotme
-
Wicked Wilma
-
Wiesage
-
Xylophee
-
Yves Cavalié
-
Yves Cavalié
-
AR
-
Mødular
-
DJ Andream
-
Murphy
-
Meerganglied
-
Garance
-
Fiat Bux
-
Dim & Eevy
-
Le Atis
-
Mid-u
-
Freq
-
DJ Dub
-
AR
-
Felipe Puertes
-
Thomas Zopf
(El Azra)
Disko Dario
(Parquet Rec.)
Meskal
(Sinsonic Rec.)
Le Schiffre
(Hibou / lu)
Ræve
(Tiefgang)
Azul Loose Ties
-
Washerman
(Deep Down Slam Records, Quintessentials, Drumpoet Community / zh)
Kami
(Deins&Meins)
DJ Giggs
(N*E*A*T)
Abel Nord
-
Kejeblos
-
Juli Lee
-
Anthik
-
Elijah
-
Ineb
-
Marosh Kopp
-
Milo Häfliger
-
Hove
-
Sous Sol
-
Idealist
-
Jutzi
-
Phoibass
-
Cruz Jr.
-
Raw Shan
-
Salimba & Salazar
-
Aron
-
Das Blenden
-
Alci
-
?!
-
Streich'holz
-
Marlaude
-
Reiner Zufall
-
Alex Belluscio
-
Jamie Shar
-
Marc Matsuki
-
Trillion Tapeman
-
Benjamin
-
LCP
-
Mirco Caruso
-
Rainer Zufall
-
Jørg (aka Jon Donson)
-
Diferenz
-
TRiKOS
-
Lucas Vogt
-
Hot Jam
-
Frank Spirit
-
Jesse Jay
-
Karl Knatter
-
In Flagranti
-
Leo Gretener
-
Extrastunden
-
Ab&Artig
-
Miles
-
Aaron Khaleian
-
Trauma Duo
-
She Nionika
-
Felipe, Gusto & Dino Pergola
-
Sabb
-
Brigante
-
Nahste Oner
-
Cosmo
-
Sous Sol
-
Bonny & Clyde
-
Nick Dickelsen
-
S. Kull
-
Carlos Capslock
-
Hug & Schiemann
-
Definition
-

Radio Bollwerk

Radio Bollwerk ist eine vom Kapitel ins Leben gerufene Online-Radiostation. Jeden Mittwochabend ab 20.00 Uhr senden Berner Radiomacher und Musikschaffende live aus dem Bollwerk-Eck und verzücken im Rahmen eines Pop-Up-Konzepts mit einer spannenden Sendung.

Radio Bollwerk ist Radio & Event in einem: entweder man hört sich die Radio-Show mit Freunden im Kapitel bei einem Drink an oder man frönt der tollen Musik via Stream bei sich zuhause. Neben dem Radio wird für das anwesende Publikum auch sonst viel geboten. Ob Tauschbasar, eine neue Haarpracht oder eine Kunstausstellung, das Kapitel wird zum Schmelztiegel des Interessanten und macht Radio zum Anfassen.

Tune or Drop In!

° Livestream: mixlr.com/radio-bollwerk/
www.radio-bollwerk.ch

Öffnungszeiten

Mittwoch:       17.00 – ca 00.00Uhr

Donnerstag:    17.00 – 03.30Uhr

Freitag:          17.00 – ca 06.00Uhr

Samstag:        17.00 – ca 07.00Uhr

Kontakt

Kontaktanfrage

Kontakt

Kontakt

Kontaktanfrage

Newsletter Anmeldung

Newsletter

Newsletter Anmeldung

Kapitel
Bollwerk 41
CH–3011 Bern

info(a)kapitel.ch
+41 31 311 60 90